Daihatsu-Forum.de

Daihatsu-Forum.de (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/index.php)
-   Die Materia Serie (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/forumdisplay.php?f=110)
-   -   Materia mit 6 Zylindern... (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=32572)

BonsaiVan 07.05.2010 11:46

Materia mit 6 Zylindern...
 
Habe heute nacht geträumt, dass Daihatsu zwei L701-Motoren in Reihe koppelt und im Materia als 2-Liter-6-Zylinder-Aggregat einbaut :gut::respekt::gut: ... Das wird eng! Wär aber geil :brumm: für den Automatikbetrieb! Bin gleich nach dem aufwachen auf die DD-Seite gegangen... :heul::heul::heul:

dierek 07.05.2010 12:19

Deine Träume möchte ich haben ;-)

Und mal im Enst dann hätte der auch nur 112 PS :-)

Aber immerhin als Six-Pack.

Nviduum 07.05.2010 12:42

Six-Pack mit Potenz :P
Mazda hat ja auch nen 2.0L V6 und da kann man auch noch was rausholen :D

Mr.X 07.05.2010 12:48

biste wahnsinnig? die dürfen keinen stärkeren motor rausbringen! sonst fang ich an zu heulen!

Rainer 07.05.2010 13:16

Zitat:

Zitat von Mr.X (Beitrag 400825)
biste wahnsinnig? die dürfen keinen stärkeren motor rausbringen! sonst fang ich an zu heulen!

Es gibt doch schon lange stärkere Motoren.

ich sag immer, in meinem YRV ist der Motor drinnen den sich viele Materia fahrer wünschen..... (129PS Turbo :D)

Mr.X 07.05.2010 13:24

Ja das klar...wer das kleingeld hat kann sich ja auch einen umbauen lassen...
Nur das Geld hab ich net^^ und wenn dann ein Serienmatti rauskommt für 3tausend mehr mit mehr PS dann :heul::wall::stop::heul::wall::motz::motz::motz:

bluedog 07.05.2010 13:32

Zitat:

Zitat von dierek (Beitrag 400822)
Deine Träume möchte ich haben ;-)

Und mal im Enst dann hätte der auch nur 112 PS :-)

Aber immerhin als Six-Pack.

Erstens hat der EJ-VE im L251 schon 58 PS. Ergäbe dann als Verdoppelung 116 PS. Wenn schon, sollte man von der letzten Ausbaustufe ausgehen...

Zweitens haben wir inzwischen den L276 mit 69 PS. Ergäbe schon 138PS.

Drittens: Ich wage es zu bezweifeln, dass man die Motorleistung so einfach "berechenen" kann. Immerhin hat man dann ne andere Kurbelwelle, bei 6 Zylindern ergäbe eventuell eine angepasste Zündreihenfolge mehr Sinn, nur schon was die Laufkultur angeht. Dann hat man andere Unwuchten, der grösseren Kräfte Wegen eine massivere Kurbelwelle (mindestens), man hat eine andere Schwungmasse, somit vermutlich leicht mehr als nur das Doppelte an Drehmoment...

Ansonsten: Ein schöner Traum. Auch wenn ich nicht glaube, dass man in einen Fronttriebler wie den Materia je einen SO langen 6-Zylinder eingebaut bekäme. Der müsste dann ja wohl längs eingebaut werden. Bedeutet automatisch eine enstprechend längere Motorhaube, was dann das Raumnutzungskonzept des Materia pervertieren würde, und wohl eher zu einem PickUp amerikanischer Provenienz passen würde. Oder man macht aus der Not eine Tugend, und stellt auf Heckantrieb um. Oder besser gleich auf Hybrid, mit Radnabenmotoren, so dass ein 4WD möglich bleibt und kein Mitteltunnel den Innenraum entzweit.

Dann aber bitte gleich mit Start/Stopp-Automatik und Zylinderabschaltung im Teillastbereich. Und wenns geht bitte auch gleich mit einer ethanolfähigen Motorsteuerung. Dann kann man Ethanol tanken, wenn man will, muss aber nicht. Und wo wir schon beim Träumen sind: Der Ethanolbetrieb, mit sagenhaften 104 Oktan, macht auch einen Turbo interessant. Würde dann wohl, da es in Japan ja massig dreizyalindrige Turbomotoren gibt, als Biturbo gebaut, oder sogar, da die Turbomotoren der Kei-Cars ja bloss 660 Kubik haben, als Tri-Turbo, da doch der dann 2l-Motor entsprechend mehr Hubraum hat...

Das würde allerdings einen doch wohl etwas solider ausgelegten Motorblock, samt aller Lager erfordern. Einen V6 draus zu machen läge dann nahe, könnte so doch die Baulänge des Motors verkürzt werden.

Oder man baut die zwei Blöcke seitlich aneinander, lässt die Kurbelwellen über ein Vorgelege synchron auf eine weitere Welle arbeiten, und bekommt so zwar einen aufwändigen, aber sehr kompakten Motor, der vielleicht, und ohne Turbo, sogar in den Materia passen würde. Und: Man hätte mehr Gleichteile zum 1l-Aggregat. Dafür müsste man mit mehr Masse und ein paar Lagern und Zahnrädern mehr leben. Und man müsste die Kühlung verstärken, da zwei seitlich aneinander gesetzte Blöcke in dem Bereich zwischen den zwei Zylinderreihen sicher heisser werden, als ein einzelner. Der Mehraufwand dafür dürfte sich allerdings in Grenzen halten, da man den Block vermutlich trotz der Idee, 2 1l-Dreizylinder zu koppeln, in einem Stück giessen würde. Ganz nebenbei hätte man die Möglichkeit, zwei unabhängige Kühlsysteme zu verbauen, was sensationelle Notlaufeigenschaften ergäbe, sollte eine der Kühlwasserpumpen ausfallen... Die entsprechende Hälfte des Motors könnte dann stillgelegt werden (Zylinderabschaltung gäbe es ja eh schon...) und entweder der ganze Zwillingsblock von der verbleibenden Pumpe gekühlt werden, mit allenfalls reduzierter Leistung, damit die Kühlung nachkommt, oder einfach bis zur nächsten Werkstatt nur die verbleibende Motorhälfte gekühlt werden...

Lexley 07.05.2010 13:38

Ich bin auf deinen Prototypen gespannt . . .

Coole Sache.

Lexley

dierek 07.05.2010 13:51

Also wenn überhaupt dann zwei 1,3 Liter Motoren aus dem Sirion M1.
Dann wären das zusammen 204 PS! und das wäre dann mal ne Ansage.
Sicher lässt sich das nicht alles so einfach verdoppeln, ist schon klar.
Aber ein wenig Träumen darf man ja :-)

Übrigens den Motor aus dem L276 im L701 wäre auch ne Interessante Idee :-)

bluedog 07.05.2010 13:54

Den wirds von mir, mangels Könnens, Ausrüstung und Geld nicht geben. Aber die in #7 skizzierten Ideen sind nicht patentiert...

Es steht euch also frei, den ensprechenden Block zu konstruieren, herstellen zu lassen, dann ein passendes Steuergerät draufzupflanzen (Megasquirt?) und das Ding zu bauen.

Ich würde dann allerdings zusätzlich noch empfehlen, entsprechende cross flow Ventile im Ölkreislauf vorzusehen, so dass eine Ölpumpe, analog der Idee mit den Kühlkreisläufen, notfalls auch den ganzen Zwillingsblock schmieren kann. Natürlich müsste dann auch die defekte Pumpe vom System abgetrennt werden können, so dass, etwa bei Undichtigkeiten, der Motor nicht "ausblutet", womit dann auch die zwei unabhängigen Pumpen in Kühl- und Ölkreislauf nutzlos würden...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Klaus-Peter Winkler