Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Sirion Serie

Die Sirion Serie (M100, M110, M101, M111, M300, M301, M311)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.07.2022, 16:37   #1
Letha
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2022
Ort: KREFELD
Beiträge: 10
Standard Welche StarterBatterie ist nun die Richtige?

Hallo zusammen,

die Batterie meines Sirion (M3, 51KW, BJ 2005), seit 3 Jahren in meinem Besitz, pfeift auf dem letzten Loch.
Einmal Starthilfe hatten wir bereits, einige Kilometer am Stück gefahren, soweit so schlecht. Da ich ausschließlich Ultra-Kurzstrecken < 20km fahre muss ich damit rechnen.
Habe die Batterie dann bei AXX prüfen lassen und mir einen KV machen lassen. Für die neue Batterie inkl. Wechsel möchten die gerne 135,00 EUR haben.
Die spinnen doch die Römer

Angeboten haben sie: Varta B32 45AH - 330A - 238x129x227 für 109,99EUR, wobei ich glaube das die viel zu groß ist für den Sirion, oder

Nun habe ich gedacht "Selbst ist die Frau" und möchte die nun selber wechseln ..... hat man früher ja auch gemacht.

Meine Wahl wäre Varta Blue Dynamic A14 40AH - 330A - 187x127x200 für 53,50EUR, bei "Batterie24.de", Versandkostenfrei + 7,50 Pfand (erstattungsfähig)

Bitte schaut doch mal, ob ich da richtig liege mit meiner Wahl möchte das Teil nicht hin- und herschicken müssen.

Mit bestem Dank im voraus, die Letha
Letha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 16:52   #2
Lord Elliott
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2018
Ort: Bad Nauheim
Beiträge: 59
Standard

Hi, wenn ich mich nicht täusche sind die Originalen im Sirion sogar nur 35AH, also sogar nochmal kleiner, da müsste ich aber nochmal schauen. Wichtig sind die kleinen Pole, es sei denn es hat mal jemand die Klemmen umgebastel. Die Batterien haben einen festen Code drauf, damit kannst du die eindeutig identifizieren. Hab ich jetzt natürlich gerade nicht in der Hand, ich versuch morgen drann zu denken, dann schau ich meinem kleinen nochmal schnell unter die Haube und kann dir das alles genau sagen.
Lord Elliott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 17:19   #3
Letha
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2022
Ort: KREFELD
Beiträge: 10
Themenstarter
Standard

Hi,
da ist natürlich bereits eine andere Batterie mit 35AH verbaut. Die ist von der Fa. Banner (wird aber so nicht mehr hergestellt) und den Maßen: L200 .. B120 .. H190mm und definitiv gedreht eingebaut damit der +Pol auch links ist.
Letha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 18:47   #4
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.046
Standard

Früher hat " Frau die Motorhaube aufgemacht , sich vorm Mobil positioniert , den Rock bis übers Knie hochgezogen... " , und siehe da , schon war das Problemchen aus der Welt geschaffen .
Hallo Letha , wenn man nur derart kurze Strecken fährt , dass die Batterie nicht mehr genügend geladen wird , da nützt dann eine große Batterie auch nichts . Denn die ist irgendwann auch am Ende .
Mit der "Versandbatterie für 53€ " machste nicht's falsch , aber Garantie genau durchlesen , und ganz wichtig wie der Lord schrieb : die Poldurchmesserfrage ; denn die japanischen Mobile haben meist schlanke Polklemmen , der Kauf einer Batterie mit "dicken " Polen wäre dann eine Luftnummer !
Trotzdem hat eine Batterie mit einem hohen Starterstrom einen Vorteil, besonders bei schlecht startenden Auto's : besseres , schnelleres Starten , deshalb weniger Ernergieverbrauch gegenüber schmalbrüstigen Batterien .

Die Politik schreibt momentan nur noch : wie kommen wir übern Winter ? Für Kurzstreckenfahrer , ohne Batterie-Nachlademöglichkeit , mein Tip : Powerbag , Überbrückungskabel und Starterspray ins Auto .

Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 19:02   #5
Letha
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2022
Ort: KREFELD
Beiträge: 10
Themenstarter
Standard

Hi Yoshi,
an die Zeiten kann ich mich noch erinnern. Gabs eine lustiges Filmchen von "der 7.Sinn" . Aber zu dieser Zeit schraubt "Frau" mit, vor allem am Mopped^^. Sicherlich war ich da eine Ausnahme und meine Technikaffinität hat auch deutlich nachgelassen.

Bzgl. der Pole habe ich die Nr./Größe 3 berücksichtigt. Wollte man es gaaanz genau machen müßte der +Pol "links" sein... sehr schwer zu bekommen, wie ich feststellen durfte.

Starterkabel habe ich immer an der Frau und weiß auch wie man sie benutzt Also kann ich mich mit der Varta A14, ggf. der Varta A15 dem Abenteuer Batteriewechsel nähern??

Geändert von Letha (27.07.2022 um 19:05 Uhr)
Letha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 19:20   #6
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.046
Standard

"Links" ist relativ und auch eine Frage des Betrachterpunktes .
In dieser Frage muß ich passen , bisher hat alles , was schlanke Pole hat , in meinem Japaner gepasst .

7. Sinn war Westfernsehen , ich komme aus dem Dresdener Tal . Aber die Sendung ist mir trotzdem gut bekannt . Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 19:32   #7
Letha
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2022
Ort: KREFELD
Beiträge: 10
Themenstarter
Standard

Nu, als Frau "ohne Rock", aber mit Hose schaust du in die geöffnete Motorhaube. Die Batterie ist rechtseitig verbaut und der +Pol eben links. Nach einigen Radeberger'n kann es sich verschieben.

Grüße in die Elbflorenz
Letha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 04:54   #8
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.046
Standard

Moin , jetzt früh gegen halb fünf , also stocknüchtern :
Anordnung des Pluspoles auf dem Akku ( schreibt sich kürzer als Batterie ) :

Motorhaube auf , Blick gegen die Fahrtrichtung , Akku ist längs ( ob rechts oder links im Motorraum ist wurscht ) zur Fahrtrichtung eingebaut . Wenn Pluspol zur Spritzwand , dann isser rechts auf dem Akku vom Betrachter aus gesehen . Akku 180° anders rum eingebaut, also Pluspol in Fahrtrichtung vorn , dann isser links. Andere Polanordnungen auf Akku's für "Japaner" sind mir unbekannt ( bisher) , ich bin kein Japanschrauber .
Bestimmt gibt es Schlauere im Forum . Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 08:56   #9
Predator
Benutzer
 
Benutzerbild von Predator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Sankt Augustin
Beiträge: 114
Standard

Im Oktober 2020 hab ich eine Banner Power Bull P40 26 für den Sirion gekauft. Hat 85 € im Laden gekostet, konnte das Ding direkt mitnehmen. War ein Autoteileladen bei uns im Ort.
__________________
Predator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 09:42   #10
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Kappeln an der Schlei
Alter: 54
Beiträge: 5.991
Standard

Speziell die Varta blue halten nicht lange! Habe "Frau" die schon mehrfach ersetzt nach (viel zu) wenigen Jahren.
Habe gute Erfahrungen mit Banner und Yuasa.
Wenn du sie im Versandhandel bestellst zahlst du zwar + 7,50€ Pfand, ist aber immer noch günstiger als im Fachhandel oder gar ATU (Amateure Treiben Unfug).
Die alte Batterie kannst du an den Metallschrotthöker verkaufen oder beim örtlichen Recyclinghof kostenlos abgeben.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Starterbatterie für den 276 Fan2009 Die Cuore Serie 7 03.11.2017 19:20
Lambdasonde welche ist die richtige? mekki Die Cuore Serie 1 03.08.2016 06:06
Starterbatterie M3 markusk Die Sirion Serie 0 02.04.2013 21:42
Starterbatterie, Schleifen Mat62 Die Move Serie 2 14.12.2007 11:54
Trevis Öl Viskosität, welche ist die Richtige...? peetem Die Trevis Serie 6 30.07.2007 12:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS