Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die HiJet Serie

Die HiJet Serie (S85, S221(Extol))

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.02.2022, 12:18   #71
PorterGirl
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2020
Ort: Bielefeld
Beiträge: 29
Standard

Wie immer ist dieses Forum mein persönlicher Held!!
Danke für die aufschlussreichen Antworten. Habe die Verkleidung und die Folie natürlich schon vorher abgemacht, kam aber nicht an die Mechanik des Fensters dran. Vielleicht bin ich doch zu grobschlächtig :-D
Dein Tipp mit der FluidFilm-Spraydose mit Schnorchel ist der Knaller, werde direkt losziehen und mir welches besorgen! Obs geklappt hat, werde ich euch dann mitteilen ;-) Habt ein schönes Wochen Ende
PorterGirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2022, 17:06   #72
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.530
Standard Fensterheber schmieren

Hallo , wenn Du das absolut Geilste der Fenster-Hoch- und Runter-Reparatur , also "Folie ab" , schon hinten Dir hast , dann möglichst die gut zugänglichen Mechaniken besser nicht mit FF , sondern wie bereits geschrieben , mit wasserfesten , für langsame Reibungen geeignetem Fett versorgen . Denn FF schmiert zwar , aber ist nicht optimal verschleißmindernd . Evt. ist das Fett für Antriebsgelenke geeignet , hat zusätzlichen Vorteil : dient gleichzeitig als schwarzer Nagellack . Die werkseitige eingesetztes Fettsorte ???

" ... der Knaller .... " , mein liebes Weib betitelt mich höchstens mit Knalltüte oder ähnlichen Freundlichkeiten , aber ihre Lektüren sind ja nicht das DAi-Forum sondern eher Wenz , Mona usw. .
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2022, 20:26   #73
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.530
Standard

Hallo , ist es eine Seilhebemimik oder mit Zahnsegment ? Bei letzteren : falls der Fensterheber nicht ausgebaut wird , unbedingt von hinten in die Stelle Getrieberitzel/ Zahnsegment tonnenweise nicht zu steifen Fettes reindrücken ; die Lagerung der Ritzelwelle ist ein Schwachpunkt . Oder auch doch FF , erstens weil das kriecht ( auch in die Ritzellagerung ) und zweitens kann man den Schnorchel von hinten mit einem Finger direkt auf diese Stelle positionieren .

Nachtrag : Werkstatthandbücher sind keine Reparaturhandbücher , von Nachfetten / Fettsorte usw. null Fakten . Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2022, 00:43   #74
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 05.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 43
Beiträge: 6.930
Standard

Wenn fertig, muss da unbedingt wieder Folie hin. Die hält nämlich Wasser, das durch den Spalt der Fensterdichtung fliesst, vom Innenraum fern.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2022, 19:37   #75
PorterGirl
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2020
Ort: Bielefeld
Beiträge: 29
Standard

Hey ihr,

danke erstmal für die Ermahnung, bloß die Folie wieder dran zu machen :-D Hat mich zum schmunzeln gebracht, dachte dass das selbstverständlich ist.
Ist eine Seilhebemimik.
Habs schon gefixt ;-) Hab mir zwar 1-2 Finger bissel blutig gehauen weil ich die verflickste Schraube nicht lösen konnte und dann etwas zu forsch drangegangen bin, aber es fluppt. Hab bissel FF in die Fensterführungsschienen gesprüht und "eingerieben". Läuft wie eine frisch verbaute Scheibe.
Dummerweise währenddessen noch ein kleines Rostloch an anderer Stelle gefunden, aber Sikaflex regelt :-D

Beste Grüße
PorterGirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2022, 13:58   #76
Max Silenzio
Benutzer
 
Benutzerbild von Max Silenzio
 
Registriert seit: 25.07.2020
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30
Themenstarter
Standard Elektromotor nachrüsten

Hallo liebe HiJeter,

da ja Brennmotoren denke ich iwann doch vor dem Aus stehen werden, frage ich mich ob es denn die Möglichkeit gibt den Motor gegen einen Elektromotor zu tauschen.

Habt ihr da schon einmal von einem Projekt gehört? Was habt ihr für Gedanken dazu?

Freue mich auf eure Denkanstößestöße.

LG Max
Max Silenzio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2022, 16:49   #77
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.716
Standard

Da hast du recht, nur muß dafür sich die Bunderegierung und die EU bewegen. Solange man dafür eine Einzelabnahme braucht und ich nicht weiß, wieweit die Grenzen dafür gesteckt werden, hakte ich das quasi für eine Illusion, so etwas durchzubekommen. Schon beim Bremskraftverstärker und dessen Unterdruckpumpe könnte das scheitern.
Für meinen alten 500er Fiat habe ich das schon länger in der Gedankenplanung. Der hat nichts Sicherheitsrelevantes, das davon betroffen ist.
Jedoch dürfte sich auch dafür nur ein schonmal in einem ähnlichen KFZ verbautes und zugelassenes System eignen. Sofern nicht die Vorschriften gelten lt.
https://www.tuev-nord.de/de/privatku...istenzsysteme/
die Pflicht für Fahrerassistenzsysteme, die du dann nachweisen mußt als KFZ Hersteller.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2022, 06:07   #78
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.530
Standard

Moin , in einem , bereits wegen des Camperumbaues schwereren Minibus's noch hunderte ElektroartikelPfunde draufpacken , und dann damit auch noch über die Tiroler Berge , und auf Fernreisen ???
Beispiel zu den Leergewichten : ein ( nur ) 5 PS-Leichtmobil mit Verbrenner darf 350 kg wiegen , ein Elektro - 5PS-Leichtmobil aber 550kg , weil es technisch nicht anders möglich ist .
Zu den Kosten : allein die EMV-Prüfung hier in Deutschlad weit über fünftausend . Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2022, 23:18   #79
Matz
Benutzer
 
Benutzerbild von Matz
 
Registriert seit: 19.12.2021
Ort: Vogelsberg
Beiträge: 65
Standard

Hallo Max,

gehen tut fast alles. Kann aber teuer sein. Frag mal bei einem Profi nach.
Z:B: Lorey Maschinenbau GMBH in Offenbach.

Soweit ich weis, verkaufen Die da Bausätze auch an Selberschrauber und helfen beim TÜV.

Kann sonst nix drüber sagen. Selbst noch nicht darum gekümmert. Ist leider nicht in meinem Budget.

Wenn Du nachfragst, kannst Du gerne von den Recherchen berichten! Und wir müssen hier nicht dumm sterben. ;-)

Gruss Matthias
Matz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2022, 20:28   #80
HolgerMS
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2018
Ort: Münster
Beiträge: 110
Standard

Hallo Max, ich kann deine Überlegungen komplett nachvollziehen. Auch mir bricht es das Herz, wenn ich daran denke, dass mein schwarzer Hijet irgendwann den Motortod erleiden muss. Da hilft dann auch kein Rostschutz.
Und dann möchte ich auch vorbereitet sein, und natürlich kostet das wirklich viel Geld. Aber ein neuer Wagen kostet halt auch viel und ist dann immer noch kein Hijet.
Hier auf der Seite findest du einige interessante Links. Wir sollten das Thema nicht aus den Augen verlieren.
https://elektroautor.com/umruestung/

Gruß Holger
HolgerMS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
campervan, minicamper, porter hijet pfau s85

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Piaggio Porter 4x4 Copensator Die HiJet Serie 5 16.08.2012 20:38
Piaggio Porter Copensator Die HiJet Serie 3 24.06.2011 13:39
Piaggio Porter und E10 Porter Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit) 7 24.03.2011 17:14
Piaggio Porter Copensator Die HiJet Serie 8 31.08.2010 10:55
Piaggio Porter 1.4 D spike Die HiJet Serie 3 19.01.2010 08:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS